Allgemeine Geschäftsbedingungen

(Version vom 01. Oktober 2019)

I. Unternehmensinformation
Tierbetreuung care4dogs
Christina Schrutka
Grutschgasse 6
2371 Hinterbrühl
Tel: +43(0)650/303 67 67
Email: behappy@care4dogs.at

II. Vertragsabschluss

  1. Der Auftraggeber versichert, dass er, sofern er nicht der Halter des Hundes ist, vom Halter bevollmächtigt wurde, sämtliche Erklärungen abzugeben und entgegenzunehmen, die für den Abschluss und die Durchführung von Verträgen über die Betreuung des Hundes erforderlich sind. Im Folgenden wird der Vertragspartner von care4dogs daher als Auftraggeber bezeichnet.
  2. Mit der Anmeldung des Hundes bei care4dogs kommt ohne weitere Unterschrift ein Vertragsverhältnis zwischen dem Auftraggeber und care4dogs auf Basis der vorliegenden AGB für den vorab vereinbarten Zeitraum zustande. Die verbindliche Anmeldung erfolgt schriftlich über das Anmeldeformular auf der Website von care4dogs. 

III. Allgemeines

  1. Der Auftraggeber bestätigt, dass der Hund über einen aktiven und seinem Alter entsprechenden Impfschutz verfügt und dass er frei von ansteckenden Krankheiten und Parasiten (z.B. Flöhe, Milben, etc.) ist. Eine Untersuchung auf Wurmbefall bzw. eine Wurmkur soll dabei nicht länger als 3 Monate zurückliegen. Des Weiteren bestätigt der Auftraggeber, dass für den Hund eine entsprechende Haftpflichtversicherung abgeschlossen wurde. care4dogs übernimmt die Betreuung nur für Hunde, die diese Voraussetzungen erfüllen. Der Impfpass (Original) ist bitte bei der Abgabe des Hundes mitzubringen.
  2. Hunde mit ansteckenden Krankheiten oder mit Floh-/Milbenbefall werden für die Dauer der Krankheit/des Befalls nicht in die Betreuung aufgenommen. Bringt ein Hund eine ansteckende Krankheit/Parasiten mit, trägt der Auftraggeber die dadurch entstehenden Kosten, auch für Reinigung und Desinfektion sowie die Mitbehandlung anderer Hunde.
  3. Hunde mit Krankheiten (auch wenn diese nicht ansteckend sind) oder Verletzungen können ebenfalls nicht in die Betreuung aufgenommen werden.
  4. Der Auftraggeber stimmt zu, dass care4dogs während der Betreuung Fotos und/oder Videos vom betreuten Hund aufnehmen darf. Der Auftraggeber erklärt sich darüber hinaus damit einverstanden, dass diese Materialien von care4dogs auf der Website von care4dogs bzw. in anderen Medien (z.B. Social Media-Diensten wie Instagram, Flyer, Werbematerialien etc.) verwendet werden.

IV. Kosten und Zahlungsmodalitäten

  1. Der Auftraggeber erklärt sich bei Vertragsabschluss mit den für die Betreuung anfallenden Kosten einverstanden. Weitere Kosten, die unter Umständen u.a. für individuelle Sonderleistungen (z.B. Tierarzt) oder für Reinigung/Pflege anfallen können, werden vor Vertragsabschluss besprochen und gegebenenfalls zu den Betreuungskosten hinzugerechnet.
  2. Mit der Anmeldung des Hundes bei care4dogs und der Bestätigung der Anmeldung seitens care4dogs wird ein Betreuungsplatz für den Hund für den vereinbarten Zeitpunkt reserviert. Bei Vertragsrücktritt später als 30 Tage vor Betreuungsantritt werden 50%, später als 10 Tage vor Betreuungsantritt 80%, ab 48 Stunden vor Betreuungsantritt 100% der gesamten Betreuungskosten fällig.
  3. Die Betreuungskosten betragen für eine Tagesbetreuung (max.12h): EUR 30,-, eine Tagesbetreuung+Übernachtung (max.24h): EUR 40,-. Bei Übernachtung von Samstag auf Sonntag werden pauschal 2 Tage + Übernachtung verrechnet (Wochendend-Regelung), die Kosten für eine Wochenend-Übernachtung betragen somit EUR 70,-.  Für die Betreuung am Schnuppertag und am ersten Betreuungstag (bei Neukunden) wird eine zusätzliche Aufwandspauschale von EUR 5,-/Betreuung eingehoben.
  4. Für Bestandskunden (Aufnahme des Betreuungsverhältnisses vor 01. Juli 2019) werden die genannten Preise ab 01. Oktober 2019 wirksam. Etwaige abweichende Kostensätze, die zwischen dem Auftraggeber und care4dogs vereinbart werden, müssen in schriftlicher Form erfolgen.
  5. Ist der Hund zum erste Mal bei care4dogs, sind die gesamten Betreuungskosten vor Antritt der Betreuung zu begleichen. Bei wiederholter Betreuung kann der Zahlungszeitpunkt individuell vereinbart werden. Etwaige anfallende Zusatzkosten (siehe Abschnitt IV.1) sind bei Abholung des Hundes zu bezahlen.

V. Betreuungsbedingungen

  1. Die grundlegenden Voraussetzungen, die ein Hund erfüllen muss, um in die care4dogs-Betreuung aufgenommen zu werden, sind gemäß den Regelungen in Abschnitt III festgelegt.
  2. Vor einer erstmaligen Betreuung ist ein unverbindliches Kennenlerngespräch verpflichtend.
  3. Der Auftraggeber verpflichtet sich, den Hund zum vereinbarten Zeitpunkt in die Betreuung zu bringen und abzuholen.
  4. Der Auftraggeber erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass care4dogs im Notfall einen Tierarzt nach eigener Wahl konsultiert. Alle dadurch entstehenden Kosten sind vom Auftraggeber zu tragen und bei der Abholung des Hundes zu begleichen.
  5. Läufige Hündinnen können grundsätzlich nicht in die Betreuung aufgenommen werden. Kommt es bei unkastrierten Hündinnen während der Betreuung durch care4dogs zu einer Läufigkeit, muss die Hündin unverzüglich abgeholt werden. Da die Hündin für den gebuchten Zeitraum in der Betreuung vorgesehen war, fallen die Betreuungskosten für den gesamten gebuchten Zeitraum an. Ist es nicht möglich die Hündin anderweitig unterzubringen und verbleibt sie daher bei care4dogs, verdoppeln sich die Betreuungskosten.
  6. care4dogs verpflichtet sich zu einer artgerechten Unterbringung und Behandlung der zu betreuenden Hunde. Die Hunde werden in einem kleinen Rudel von maximal 4 Hunden gehalten. Der Auftraggeber bestätigt, dass der Hund sozial verträglich ist mit anderen Hunden, erklärt sich ausdrücklich mit dieser Form der Haltung einverstanden und übernimmt für alle damit in Verbindung stehende Risiken und Gefahren die volle Haftung.

VI. Haftung

  1. Sollten während der Betreuungszeit durch den Hund Sachschäden auf dem Gelände, im Haus oder im Auto entstanden sein, behält care4dogs es sich vor, diese dem Auftraggeber in Rechnung zu stellen. Der Auftraggeber verpflichtet sich, diese Schäden in voller Höhe zu erstatten.
  2. Für Schäden an den zur Betreuung mitgebrachten Dingen (z.B. Spielzeug, Leinen, etc.) übernimmt care4dogs keine Haftung.
  3. Sollte seitens care4dogs auf Grund von Unfall, Krankheit oder sonstigen betrieblichen Gründen eine Betreuung zum vereinbarten Termin nicht möglich sein, nicht im vereinbarten Ausmaß erbracht werden oder eine bereits begonnene Betreuung vorzeitig abgebrochen werden, besteht seitens der Betreuerin keine Haftung für Schäden oder etwaige Aufwendungen des Auftraggebers. In diesem Fall werden jedoch bereits eingezahlte Beträge anteilig rückerstattet.

VII. Schlussbestimmungen

  1. Es gelten ausschließlich die Geschäftsbedingungen von care4dogs. Abweichende Bedingungen seitens des Auftraggebers auch dann nicht, wenn care4dogs nicht ausdrücklich widerspricht.
  2. Vertragsänderungen sowie zusätzliche/von obigen Punkten abweichende Vereinbarungen zwischen Auftraggeber und care4dogs müssen in schriftlicher Form erfolgen.
  3. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen unwirksam oder nicht durchführbar sein oder werden, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt.